…die Garne

Bei der Garnauswahl für meine Modelle bin ich besonders anspruchsvoll. Das Garn muss angenehm zu stricken sein, damit man schon während der Nadeley den Genuss hat, dazu soll es schön fallen und das verwendete Muster gut zur Geltung bringen. Selbstverständlich ist ein hochwertiges Garn auch strapazierfähig, so dass man das Modell lange tragen kann.

Bei mir in der wollerey gibt es liebevoll von Hand gefärbte Garne aus Naturfasern. Ich bekomme feinstes Babyalpaka Lacegarn und Babyalapka mit Maulbeerseide, die Grane werden direkt in der Spinnerei in Peru zum Färben für mich hergestellt. Nur dort in den Hochanden entwickeln die Alpakas das feine Unterhaar, das so leicht und gleichzeitig so warm ist.

Durch die Veredelung mit Seide und die sorgfältige Verzwirnung strickt sich die Carmano wie von selbst und ist hoch strapazierfähig. Die Lauflänge beträgt 300 m / 100g, ideal für kuschelige Pullover und Jacken.

Die feine Peruba ist ideal für edle Tücher und feine Accessoires, gespannte Tücher bleiben form- und musterstabil, aber auch luftige Pullover werden wunderschön. Das Garn hat die beliebte Lace Lauflänge von 800m / 100g. Um eine große Farbvielfalt zu ermöglichen wird das Garn im 30g Strang mit 240 m angeboten.

Für festliche Gelegenheiten oder sommerliche Temperaturen gibt es bei mir die Sedaca, ein reines Seidengarn aus einer italienischen Spinnerei. Ein gutes Seidengarn zu finden ist schwierig, ich habe jahrelang danach gesucht und bin mit der Sedaca endlich fündig geworden.

Das Garn besticht durch seinen schönen Glanz und die sorfältige 12fache Cablé- Verzwirnung, wodurch es besonders für Kleidungsstücke ideal geeignet ist. Es knittert kaum und hängt sich auch nicht aus, wie es unverzwirnte Seide gerne tut. Die Lauflänge von 500 m / 100g ist für feine Bekleidung ideal.

Neu und ebenfalls aus Italien ist Gaja im Programm, ein Alljahresgarn mit der Lauflänge 320 m / 100g. Durch die Miischung aus Baumwolle, Wolle und Seide ist es unglaublich weich und selbst für die Empfindlichsten unter uns unglaublich angenehm auf der Haut.

Der pure Luxus ist mein Yaksilk Garn mit 50 % Yakwolle und 50% Maulbeerseide, Lauflänge 466 m / 100g, Sehr fein, sehr leicht, absolut gleichmäßiges Maschenbild und wunderbar temperaturausgleichend. Damit ist das Garn sowohl für Accessoires, als auch für Bekleidung fantastisch.

Da ich manchmal den Verlockungen eines besonderen Garnes nicht widerstehen kann, gibt es zusätzlich ab und zu Sondereditionen in begrenzter Menge.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s